Kissenwerfen

Es gibt immer mal wieder Phasen, wo meine Kinder besonders viel Energie haben, die sie irgendwie loswerden müssen. {Interessanterweise inspirieren sie sich da auch gegenseitig: Wenn der eine anfängt zu rennen, dann rennt die andere auch; und umgekehrt.}

Die heutige Kissenwerfen-Aktivität haben wir uns während unseres großen Umzugs aus den USA zurück nach Deutschland letztes Jahr ausgedacht. Sie ist super einfach, powert beide Kinder so richtig schön aus und macht nur minimal Unordnung.

Kurz gesagt: Ja, genau, wir werfen Kissen. Ganz genau so einfach ist es. Aber ich finde es jedes Mal wieder toll, wie konzentriert sowohl mein 2jähriger als auch mein Vorschulkind an die Sache ran gehen und wie sie dabei zusammenarbeiten, ohne rumzuschreien oder wie wild durch die Gegend zu rennen.

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissenwerfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

(E war 5 Jahre und 8 Monate alt. N war 2 Jahre alt.)

** In diesem Post benutze ich Affiliatelinks. **

Material für Kissenwerfen

  • Große, am besten feste Kissen. Unsere Sofakissen funktionieren bestens. Sie sind genau so groß und schwer, dass vor allem N sie nicht so ganz einfach (aber mit etwas Anstrengung doch) hochheben und unter Kontrolle bringen kann.
  • Sofa (muss nicht unbedingt sein, aber prima geeignet, um die Kids besonders gründlich auszupowern).
  • Wäschekorb oder etwas ähnliches (auch nicht unbedingt erforderlich). Du könntest auch ein Ziel für die Kinder mit Gewebeband, Kreide, einem Handtuch oder etwas ähnlichem festlegen. Aber auch ganz ohne Ziel macht Kissenwerfen Spaß.

 

Um diese Aktivität vorzubereiten, brauchst Du einfach nur alle geeigneten Kissen einzusammeln und aufs Sofa zu legen. Dabei können die Kinder schon prima helfen.

Und dann werfen die Kinder ein Kissen nach dem anderen über den Rücken des Sofas.

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Das sieht so einfach aus, aber kleine Kinder wie N müssen dabei überraschend hart arbeiten, und auch E kommt schnell außer Atem, weil sie so schnell ist und so hart wirft, wie sie kann.

Als nächstes springen die Kinder dann von der Couch, rennen auf die andere Seite, heben die Kissen wieder auf und legen sie zurück auf die Couch. {Ich persönlich lasse meine Kinder nicht über die Sofalehne klettern, weil mir das für N zu gefährlich ist (und er das auch machen will, wenn er sieht, dass E es macht), aber je nachdem wie groß Deine Kinder sind und wie hoch die Couch ist, geht das bei Dir zu Hause vielleicht.}

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Und so geht es dann immer und immer und immer weiter, bis eine(r) oder beide außer Atem geraten und eine Pause brauchen. Und danach geht’s dann trotzdem meist nochmal weiter 😉

Beide Kinder finden es toll, wenn wir den Wäschekorb mit einbeziehen. Manchmal stellen sie den Korb ganz nah an die Rückenlehne der Couch. Das gibt auch N eine Chance, ein Kissen im Korb unterzubringen.

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Zwischendurch versuchen dann beide, sich so über die Rückenlehne hängen zu lassen, dass sie die Kissen direkt wieder aus dem Korb nehmen können, ohne runterklettern zu müssen. Aber da kommt (bisher) keiner von beiden dran 😉

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Manchmal stellen sie den Wäschekorb auch möglichst weit weg von der Couch auf. Dann trifft E den Korb immer noch ca. 90% der Zeit, aber N kommt nicht so weit. Das stört ihn aber gar nicht, er versucht es einfach immer wieder 🙂

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Um es noch interessanter und grobmotorisch anspruchsvoller für sich selbst zu machen, hat E auch angefangen, die Kissen über ihren Kopf hinter sich

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

oder so hoch wie möglich in die Luft zu werfen, um dann zu versuchen, sie wieder aufzufangen.

 

Macht richtig Spaß und powert sowohl mein Kleinkind als auch mein Vorschulkind immer wieder richtig schön aus: Kissen werfen, eine super einfache Grobmotoraktivität, die man perfekt drinnen machen kann.

 

Egal, wie genau die Beiden die Kissen werfen, es macht ihnen immer wieder einen Riesenspaß, und sie verbrennen genug Energie, um Situationen, die zu entgleiten drohen, wieder in den Griff zu kriegen.

Deshalb und auch dank der minimalen Vorbereitungszeit greifen wir immer wieder auf diese Grobmotorikaktivität zurück.

 

Welche Aktivität kann bei Euch die Lage retten, wenn die Kinder mal wieder zu viel Energie haben? Schreib unten einen Kommentar dazu!

 

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, abonniere doch meinen wöchentlichen Newsletter, damit Du keinen kommenden Post verpasst!

Und komm mich auch mal auf Facebook besuchen! Dort teile ich regelmäßig unsere Aktivitäten und auch die von anderen Blogs.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.